Steg - Infos zum Steg

facebook
seittest
INFORMATIONEN Trage Dich hier ein und Du bekommst immer die neusten Informationen zum Geige lernen:

Vorname:

E-Mail-Adresse:



Partner:


Infos zur Geige


Steg - Geige Aufbau


geige aufbau 01 1.Schnecke 2.Obersattel 3.Wirbel 4.Griffbrett 5.Korpus 6.Steg 7.Saitenhalter 8.Feinstimmer 9.Stimmstock

  • Steg - Geige Aufbau

    Der Steg ist aus Ahorn gefertigt und stellt das eigentliche Bindeglied zwischen Saiten und Korpus dar. Er muss exakt platziert sein, um die Klangeigenschaften des Instrumentes voll zur Geltung zu bringen. Idealerweise wird er aus langsam gewachsenen Holz mit stehenden Jahresringen gefertigt. Er ist nur lose geklemmt und genau an die Wölbung der Decke angepasst. Der Steg soll im rechten Winkel zur Decke genau im akustischen Zentrum stehen. Also auf einer gedachten Linie zwischen den inneren Kerben der F-Löcher. Wenn eine Saite neu aufgezogen wird, oder eine Neustimmung ansteht, kann sich der Steg neigen und muss wieder angepasst werden. Die eigentliche Auflagefläche des Steges ist nur sehr klein und drückt mit viel Kraft auf die Decke. Bei historischen Stegen findet man hier oft eine breite Auflagefläche des Steges auf die Decke. Auch sind die Formen noch nicht so einheitlich wie bei aktuell verwendeten Modellen. Ob das nun eine Mode ist, oder handfeste akustische Forschung zur Grundlage hat, kann ich nicht sagen.