Geige Technik - Infos zur Geige Technik

facebook
seittest
INFORMATIONEN Trage Dich hier ein und Du bekommst immer die neusten Informationen zum Geige lernen:

Vorname:

E-Mail-Adresse:



Partner:

Ein toller Shop für Tiffany Leuchten Liebhaber


Infos zur Geige


Geige Technik - Grundlagen für alle


  • Ich denke mal viele Leute die sich für die Geige interessieren wissen, dass es trotz großer Freude, auch einiges an Ausdauer und Durchhaltevermögen bedarf, um ein Instrument zu erlernen. Die ersten Stunden und Versuche auf einer Geige klingen halt nun mal nicht nach Konzertsaal und Applaus. Man muss schon etwas Leidenschaft mitbringen, um durch die anfänglich schrägen Töne nicht abgeschreckt zu werden. Aber Du ließt vermutlich deshalb hier weiter weil Du keinen Bammel hast. Du willst die Violine zum Singen bringen, und freust Dich schon auf die ersten bezaubernden Klänge aus eigener Hand. Schon so viele haben es vor Dir geschafft nur mit etwas Willen und Spaß am Instrument. Vergiss das große Gerede ums Talent, man kann wirklich sehr schön spielen Lernen ohne ein Genie zu sein. Also auf geht's, lass uns anfangen.

    Ich kann hier natürlich nur die einfachsten Grundlagen vorstellen, sozusagen eine Einstieg aufzeigen, aber das reicht ja auch für den Anfang. Mit Technik kann man sich später noch zu genüge erschlagen wenn man nicht ausgelastet ist. Falls ich hier irgendetwas zu Lax, oder falsch geschildert habe, bitte ich um Nachsehen. Ich bin kein Profi und möchte mein Wissen einfach nur teilen. Um die Mithilfe und den Austausch von erfahreneren Leute bitte ich sogar ausdrücklich. Den nur mit anderen kann so eine Seite wirklich wachsen.

    Die richtige Haltung

    Im klassischen Geigenunterricht wird einem die Körperhaltung sehr stark vorgeschrieben. Auch wenn man die Haltung am Anfang als verkrampft wahrnimmt, so hat sie später ihre Vorteile. Aber es gibt auch freiere Haltungsweisen mit denen die Leute bezaubernde Musik machen können. Auch hier gilt wieder: welches selbstgesteckte Ziel habt Ihr. Für den Anfang braucht es erst mal einen sicheren Stand, oder einen bequemen Sitzplatz. Man neigt sowieso viel schneller zum Verkrampfen, als ein fortgeschrittener Spieler. Es sollte einem klar sein, dass Geige spielen keine Kraftsport ist. Entspannt bleiben als oberste Regel und Pausen einlegen um die Muskeln zu lockern sind schon die halbe Miete. Kinn- und Schulterstütze sollte deine Geige schon haben, um sie locker zwischen Kinn und Schulter einzuklemmen.

    Machst Du es hier richtig, sollte die Geige nur mit dem Gewicht deines Kopfes und ohne Hände halten. Der Daumen der linken Hand wird nun locker von unten an den Hals gelegt. Die restlichen vier Finger sind nun über den Saiten positioniert so das du deine Fingernägel auch sehn kannst. Mit dem Bogen in der rechten Hand ist es nicht anders. Locker bleiben sowohl Hand als auch Arm. Um den Bogen festzuhalten, legst Du die vier Finger der rechten Hand entspannt und leicht gespreizt über die Bogenstange. Der Daumen kommt unter die Stange, direkt da wo der Frosch sitzt. Die Finger der rechten Hand ein wenig abgerundet und den Ellenbogen ein bisschen vom Körper abgespreizt, kannst Du schon die ersten Strichbewegungen ausführen. Jetzt sollte alles soweit vorbereitet sein um die ersten schrägen Töne aus der Geige zu entlocken :-). Schau Dir doch mal ein Bild oder ein Konzert von einem Geiger an, um mich besser verstehen zu können. Oder vielleicht kennst du ja sogar jemand der es Dir zeigen kann. Viel Spaß bei den ersten Schritten.

  •