Geige Stimmen - Infos zum Geige Stimmen

facebook
seittest
INFORMATIONEN Trage Dich hier ein und Du bekommst immer die neusten Informationen zum Geige lernen:

Vorname:

E-Mail-Adresse:



Partner:


Infos zur Geige


Geigen Stimmen - Der richtige Ton


  • Eine Geige zu stimmen kann einen Anfänger schnell verzweifeln lassen, wo soll man besten Anfangen? Gerade wenn man gar keine Erfahrung mit anderen Instrumenten hat, wirkt solch eine Hürde manchmal groß. Aber hier sei gesagt, mit etwas Mut und der richtigen Hilfestellung kommt jeder ans Ziel.

    Auf geht's: schauen wir uns zusammen die grundsätzliche Schritte zum perfektem Wohlklang an. Als Anfänger stimmt man die Geige nicht alleine an den Wirbeln, dass machen meist nur fortgeschrittenere Musiker, da es sowohl viel Erfahrung, als auch sehr gute Wirbelpassung bedarf. Man benötigt also eine Geige mit vier Feinstimmern. Diese sind am Saitenhalter angebracht Also schon beim Neukauf darauf achten, dass die Geige eine solche Hilfsvorrichtung besitzt.

    Eine Geige hat vier Saiten die in reinen Quinten gestimmt werden, also von links nach rechts in G-D-A-E. Um jetzt die richtige Tonhöhe zu finden ist ein Stimmgerät die einfachste Wahl. Ich würde dem Anfänger auch zu solch einer Variante raten, da Stimmgabeln und Referenztöne aus anderen Quellen, (z.B. Internet oder Klavier) etwas mehr Erfahrung und Gehörschulung benötigen. Ein elektronisches Stimmgerät bietet eine optische Kontrolle, ob ein Ton zu hoch oder zu tief ist, also eine feine Sache.

    Die Grobstimmung der Saiten übernehmen die Wirbel und man nähert sich dem gewünschten Ton, also z.B. G nur ungefähr an. Der Wirbel muss beim Stimmen gegen den Uhrzeigersinn gedreht werden, um den Ton höher erklingen zu lassen. Hier ist etwas Übung von Nöten, um die Holzwirbel die ja nur lose im Wirbelkasten sitzen, sicher zu benutzen. Also keine Gewalt anwenden, die Wirbel sollen relativ leichtgängig sein. Man streicht oder zupft immer mal wieder leicht über die Saite und kontrolliert mit dem Stimmgerät ob der gewünschte Ton ungefähr erreicht ist. Wenn das soweit mit allen Saiten passiert ist, erledigt man die exakte Stimmung mit den vier Feinstimmern. Falls eine Saite mal reist oder alt und dumpf klingt, muss sie gewechselt werden. Man sollte darauf achten, dass man nie alle Saiten auf einmal entfernt, da sonst der Stimmstock in der Geige umfallen kann, oder der Steg nicht mehr exakt sitzt. Ich hoffe meine kleine Anleitung hat euch etwas weitergeholfen, so dass Ihr euch jetzt selber mal ans Stimmen wagt.

  •